Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

PRESSEMITTEILUNG viaNogo – 10. Mai 2013

Hiermit nehmen wir öffentlich Stellung zum Interview von Clemens Tönnies im Schalker Kreisel Nr. 21 zum Spiel Schalke gegen Stuttgart.

Im Schalker Kreisel stellte die Redaktion folgende Frage:

„Warum hat der Verein denn bislang nicht mit den Initiatoren der Kampagne „ViaNOgo“ gesprochen?“

Clemens Tönniesäußerte sich folgendermaßen:

„Dieser Vorwurf ärgert mich ungemein, denn er ist falsch. Um es klar zu sagen und jetzt endlich einmal richtig zu stellen: weil die Initiatoren dies bis jetzt nicht wollten ! Es gab durch unsere Fanabteilung zu jeder Zeit Kontakt zur Kampagne.

Immer wieder wurde dabei Gesprächsbereitschaft des Vorstands signalisiert, jedoch ist man lange Zeit nicht darauf eingegangen. Stattdessen haben die Mitglieder der Kampagne zwischenzeitlich einen Anwalt eingeschaltet – ist dies der öffentlich geforderte Dialog auf Augenhöhe?“

Wir, die Initiatoren der Aktion viaNOgo stellen hiermit klar, dass es wochen- und monatelang kein Angebot zu einem Gespräch seitens des Vereins bzw. der Fanabteilung gegeben hat. Erst am 6. Mai wurde uns durch Patrick Arnold, dem Fanbeauftragten des Vereins, via Mail signalisiert, dass der Vorstand gesprächsbereit sei. Das Gespräch soll jedoch erst nach Beendigung der Saison durchgeführt werden.

Die Aussage des Herrn Tönnies, dass immer wieder Gesprächsbereitschaft signalisiert wurde, ist somit schlicht und einfach gelogen.

Es ist richtig, dass wir am 06.03.2013 über einen Anwalt Clemens Tönnies aufgefordert haben, in seiner Aufgabe als Vorsitzender des Aufsichtsrates im Rahmen des Vertragsabschlusses mit dem Online-Ticketanbieter viagogo die Aktivitäten des Vorstands zu überprüfen.

Ein inhaltsleeres Antwortschreiben erreichte uns am 14.03.13. Mittlerweile ist der Ehrenrat des Vereins von uns informiert worden und wird sich nach eigener Aussage der Sache im Monat Mai annehmen.

Zu der Aussage des Herrn Tönnies bezüglich des Gesprächs mit den Bezirksleitern möchten wir festhalten, dass wir, nachdem wir es erfahren haben, Herrn Patrick Arnold, den Fanbeauftragten des Vereins, angesprochen haben. Ziel der Kontaktaufnahme war es, an dem geplanten Gespräch teilzunehmen. Dieses wurde uns seitens des Vorstandes verwehrt.

Von „Dialog auf Augenhöhe“ leider keine Spur. Anstatt mit uns in den Dialog zu treten, verjagt der Verein seine Mitglieder lieber vom Schalker Feld – mit Hilfe des Bremer Wachdienstes sowie der Polizei. Später wurden sogar Tagesstadionverbote verteilt und zwar beim Spiel gegen Hoffenheim.

Wir bedauern es sehr, dass die Mitglieder des Vereins über das Medium Schalker Kreisel mittels solcher Aussagen vielleicht ein falsches Bild von uns und der Aktion viaNOgo bekommen.

Unsere Vorgehensweise auf der JHV am 29.06.13 werden wir zeitnah kommunizieren, so das sich jedes Schalke Mitglied über die Homepage http://www.vianogo.de informieren kann.

Mit blauweißen Grüßen
Die kleine Gruppe 2.0

Advertisements

Fazit Gladbach

Danke an die Borussia für die schmerzfreie Durchführung unserer Unterschriftenaktion und den Verkauf unserer T-Shirts, im Kampf gegen Viagogo !!! Heute vor dem Gästeeingang !!!

gladbach

Glückauf und Helau liebe Sups,

bei den meisten von euch dürfte, wenn nicht schon geschehen, spätestens heute die aktuelle Mitgliederausgabe des Vereinsmagazines „Schalker Kreisels“ im Postkasten liegen. Und nicht wenige von euch haben sich, ob der skurrilen Ankündigungen zur diesjährigen „Jahreshauptversammlung“ am 29. Juni (wobei wir immer noch zur Mitgliederversammlung einladen sollten), in den vergangenen 24 Stunden schon schwer gewundert. Da ist von einem „Erlebnistag“ die Rede, einem „Familientag“ mit vielen Höhepunkten, Überraschungen und einer „Musical-Showeinlage“. Wobei, wenn wir ehrlich sind, eigentlich wundert einen mittlerweile ja schon fast gar nichts mehr…

Auf ein Wort
Nein, selbstverständlich kann niemand etwas dagegen haben, dass die Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 ausnahmsweise einmal von mehr als den üblichen 3000 bis 3500 Mitgliedern besucht werden soll. Warum dem im Übrigen so ist, warum sich in den vergangenen zehn Jahren knapp 100.000 Mitglieder dem geilsten Club der Welt angeschlossen haben, ohne sich aktiv am Vereinsgeschehen – sprich dem Besuch der MV – zu beteiligen, ist eine andere Überlegung wert.

Nein, auch der durchschaubare Schachzug, durch höhere Teilnahme die durchaus berechtigten, kritischen Fragen und Themen nicht in den Vordergrund rücken zu lassen, die anstehenden Wahlen und Entlastungen auf eine breitere Basis zu stellen, überrascht niemanden. Das ist legitim, passt vor allem aber auch exakt zum dem, was bereits in den vergangenen Jahren – teils plump und billig inszeniert – passiert ist, das war für dieses Jahr auch nichts anders zu erwarten. Gleichzeitig ist dies aber auch eine riesige Chance, eine breite Masse an Vereinsmitgliedern mit sachlichen und inhaltlichen Redebeiträgen und Argumenten – das kann und darf sich dann gerne auch bis spät in den Abend ziehen – für die entsprechenden Themen zu sensibilisieren, sie zu überzeugen. Nein, das ist soweit alles in Ordnung.

Aus dem obersten Beschlussorgan des Vereins allerdings eine Art bunten Familientag zu machen, mit Musical-Einlagen und was nicht allem, das überschreitet dann doch für viele eine Grenze, wir sind doch kein Karnevalsverein! Eine Mitgliederversammlung ist die wichtigste Zusammenkunft eines jeden Vereines und kein „Event,“ hat mit Kasperletheater oder Kirmes nichts zu tun. Oder sind wir mittlerweile gar nur noch ein Karnevalsverein? Eine Mitgliedschaft, insbesondere das Wahlrecht bei der MV, muss sehr Ernst genommen werden und nicht durch ein buntes Rahmenprogramm zu einem Zirkus verkommen. Oder gibt es demnächst bei uns nur noch „Helau & Alaaf“ anstatt „Glückauf“?

Schalke, wir leben Dich? Nein, Schalke, wir schämen uns!

Was folgt denn noch an weiteren „Überraschungen“? Dieter Bohlen als Versammlungsleiter? Eine große Choreo mit ausgelassener Pyroschow der 04 vordersten Reihen? Hüpfburg und Kinderschminken? Eine Aufteilung des Wahlrechts zwischen Mann und Frau? Werden die Kandidaten Jobst, Peters und Tönnies zum Recall eingeladen? Ist eine Kostümierung ausdrücklich erwünscht? Wird der russische Präsident W. Putin bei den letzten Akkorden von „We will Rock you“ (vom Aufsichtsrat getrommelt) aus der Musical-Torte springen und uns als neues Ehrenmitglied präsentiert? Ein Viagogo-Stand, bei dem alle gerade erst erworbenen Tickets sofort mit 100% Aufschlag weiterveräußert werden können? Wundert es eigentlich irgendjemanden noch, warum Schalke 04 tief in den roten Zahlen steht, wenn man mit einer solchen „Ernsthaftigkeit“ seine Aufgaben angeht? Eigentlich bleibt nur eine Schlussfolgerung zu ziehen: SIE verstehen Schalke nicht!

Schalke war für die Menschen schon immer mehr als nur ein Club, Schalke ist ein fester Bestandteil ihres Lebens, ihrer Seele, ihrer Identität. Man sucht sich Schalke nicht aus wie einen Pudding an der Kühltheke, sondern Schalke sucht sich einen aus. Du hast da keine Chance, Du hast es Dir nicht ausgesucht, aber doch ist es ein Teil von Dir, sowie Deine Mutter und Dein Vater ebenfalls ein Teil von Dir sind. „Schalker wird man nicht, Schalker ist man“ hat Charly Neumann einst gesagt, doch wer von unseren Verantwortlichen kennt dieses Gefühl überhaupt noch? Wir schimpfen uns „Kumpel- und Malocherclub“, lässt dazu keine Gelegenheit aus, Hochglanzprospekte und Werbebroschüren werden damit zugepflastert. Die Menschen allerdings, die Kumpel und Malocher, Eure Großeltern und Urgroßeltern, diejenigen die diesen Verein einst gründeten, ihm eine Seele, ihm einen Sinn gaben, einen Verein schufen, der Generationen von Menschen hier Stolz und Selbstwertgefühl gegeben hat, Generationen von Menschen zusammenwachsen ließ, sie würden sich bei Ankündigung einer solchen Veranstaltung schämen. Szepan und Kuzorra würden sich schämen. „Was habt ihr nur aus unserem Verein gemacht“ würden sie fragen? Mit solchen Zirkusveranstaltungen verhöhnen wir unsere Vorfahren und spucken ihnen dabei gleichzeitig auch noch ins Gesicht!

Schalke ist kein Event, Schalke ist nicht Kirmes, Zirkus oder Karneval, kein Phantasialand oder Traumlandpark. Das ist es mittlerweile an den Spieltagen, damit kommen wir klar – aber Schalke ist in seinem Kern mehr als Fußball. Schalke hat Generationen von Menschen geprägt, ihnen Hoffnung und Lebensfreude geschenkt, das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein gesteigert – damit macht man ab einem gewissen Punkt keinen Spaß mehr! Wer das nicht versteht, wer das nicht verstanden hat, wer aus dem Erbe unserer Vorfahren, wer aus dem wichtigsten Vereinsorgan eine unwürdige Veranstaltung mit Kirmescharakter macht, der lebt Schalke nicht und der hat Schalke auch nicht verstanden!

Vereinsfamilie am 29.06.2013 – JA
Familientag am 29.06.2013 – NEIN

Wir empfehlen an dieser Stelle dazu noch die „ATTACKE“ unserer Freunde von der Schalker Fan-Initiative (Schalker gegen Rassismus): http://schalke-unser.de/?p=960

Supporters Club e.V. / http://www.supportersclub.de

Fazit Frankfurt

Auch heute möchten wir uns mal wieder bei einem Verein bedanken, der es uns erlaubt hat für die Sache aktiv zu sein !!! Danke Eintracht Frankfurt !!!

Warum allerdings einigen Fans der ViaNOgo Zettel abgenommen wurde ist mir ein Rätsel !!!???

Danke auch für die Unterstützung in Form von vielen Unterschriften bzw. der einen oder anderen Aktion im Stadion !!!

BW Grüsse
die kleine Gruppe 2.0

ffm

Infos zum Spiel in Frankfurt

Unterschriftensammlung am Samstag in Frankurt ab 12:30Uhr am Busparkplatz P9!

Wir bieten euch diesesmal eine Sonderaktion zum Auswärtsspiel an:

Schal & 30 Aukleber für unschlagbare 10€
Nur einen Schal für 8€
Und 30 Aufkleber für 2€

Kommt vorbei unterschreibt und zeigt Flagge!

GEmeinsam für viaNOgo & gg. die Legalisierung des Schwarzmarktes bei unserem Verein!

Wir für euch & ihr für uns, denn viagogo ist ein NO GO!

Glückauf die „kleine Gruppe 2.0“

Veranstaltung am 21.04.2013 in Velbert!

Am 21.04.2013 von 10:00 – 12:00 Uhr wird im Sportzentrum Velbert eine Fußball-Schule eröffnet. Der Betreiber des Zentrums will uns, Schalke Fan Club Blaue GEsellen 2002 e.V., gewinnen und hat uns eingeladen im Rahmen der Eröffnung, uns zu präsentieren. Wir werden Mitmachaktionen starten, Infostand aufbauen und über ViaNOgo informieren. Für ViaNOgo wird dann auch gesammelt.

Einfach Sportzentrum Velbert googeln und hin.